Bundesverband Internetmedizin e.V. (BiM)

Stellungnahme des BiM zum Referentenentwurf der DiGAV

Heute am 19. Februar 2020 findet im Bundesgesundheitsministerium die Anhörung zum Referentenentwurf einer Verordnung über das Verfahren und die Anforderungen der Prüfung der Erstattungsfähigkeit digitaler Gesundheitsanwendungen in der gesetzlichen Krankenversicherung statt. Auch der BiM ist zur Meinungsbildung eingeladen und hat vorab eine Stellungnahme zum Referentenentwurf abgegeben. Stellungnahme zum Referentenentwurf „Verordnung über das Verfahren und die…
weiter lesen...

Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Internetmedizin e.V.

Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Internetmedizin e.V. Berlin, 28. Januar 2020 Vor zwei Tagen fand die 8. Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Internetmedizin e.V. in Berlin in der Fabrik 23 statt. Viele unserer Mitglieder sind der Einladung gefolgt, gemeinsam über die neuesten Entwicklungen in der Gesundheitspolitik und die daraus resultierenden Handlungsstrategien zu diskutieren. Wir bedanken uns bei den Referenten…
weiter lesen...

Mitgliederversammlung am 28. Januar 2020 in Berlin

Melden Sie sich sich hier an! Liebe Mitglieder des Bundesverbandes Internetmedizin, es ist wieder soweit. Am 28. Januar 2020 findet in  der Fabrik 23 in Berlin unsere 8. Mitgliederversammlung statt. Wir freuen uns auf einen spannenden Tag mit Ihnen! Das Thema: DVG in der Praxis   Die 8. Mitgliederversammlung des BiM steht ganz unter dem Thema DVG. Welche…
weiter lesen...

Die neuen Aufgaben des BiM im Zeichen des Digitale Versorgung Gesetz – DVG

Das DVG ist beschlossene Sache. Den „Spitzenorganisationen der Hersteller von digitalen Gesundheitsanwendungen“ kommen nun gesetzliche Aufgaben zu, die in § 134 SGB V n.F. näher umschrieben werden. Der BiM versteht sich mit seinem Satzungszweck und den über 140 Mitgliedern aus der relevanten Branche als eine solche Spitzenorganisation und bereitet sich auf die entsprechenden Aufgaben vor.…
weiter lesen...

Save the date 28. Januar 2020

Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Internetmedizin e.V. Der Termin für die kommende Mitgliederversammlung steht fest. Wir freuen uns, unsere Mitglieder und Gäste am 28. Januar 2020 in der Fabrik 23 in Berlin zu begrüssen. Weitere Informationen folgen in Kürze.
weiter lesen...

Webinar zum Thema „DVG in der Praxis“

Das Digitale Versorgung Gesetz – DVG setzt einen neuen Maßstab für die Regulation und Erstattung digitaler Gesundheitsanwendungen (diGA) in Deutschland. Für alle Hersteller der betroffenen Leistungen bedeutet dies eine umfassende Überprüfung der bisherigen Strategien und Geschäftsmodelle. Der Weg zur Verkehrsfähigkeit und der kollektiven Erstattung der Produkte ist nun absehbar. Das DVG ist somit keine Diskussionsgrundlage mehr,…
weiter lesen...

»DVG. Erstattungsfähigkeit von digitalen Gesundheitsanwendungen ist ein Etappenziel. Mit Knowhow gemeinsam die Praxis gestalten!«

_fbeta startet in Kooperation mit dem Bundesverband Internetmedizin (BiM) agile Veranstaltungsreihe beta_meet & beta_work Berlin, 12. September 2019|Im Rahmen einer neuen Veranstaltungsreihe entsteht ein Vernetzungs-, Arbeits- und Inspirationsraum für Start-ups, Inkubatoren, Krankenkassen und alle, die gemeinsam digitale Innovationen im Gesundheitswesen entwickeln und fördern wollen. Start ist am 29. Oktober 2019 um 18:30 Uhr in den…
weiter lesen...

Wegbereiter für die „App auf Rezept“

bvitg und BiM positionieren sich gemeinsam als Spitzenverbände für die Rahmen- und Vergütungsverhandlungen sowie die Einrichtung der Schiedsstelle für digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA).   Berlin/Hamburg, 12.09.2019: Von der Dokumentation des Blutzuckerspiegels bis hin zur Unterstützung bei der regelmäßigen Einnahme von Arzneimitteln – schon heute gehören Gesundheits-Apps für viele Patientinnen und Patienten zum Alltag. Ab 2020 sollen…
weiter lesen...

BiM positioniert sich als Spitzenverband der Hersteller digitaler Gesundheitsanwendungen

Pressemeldung 15.08.2019 BiM positioniert sich als Spitzenverband der Hersteller digitaler Gesundheitsanwendungen Seit seiner Gründung im Jahr 2012 widmet sich der Bundesverband Internetmedizin der Vernetzung von Akteuren im Segment digitaler Gesundheitsanwendungen (diGa). Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf die Hersteller versorgungsrelevanter, internetmedizinischer Anwendungen. Durch die jüngsten Entwicklungen und das konkrete Angebot der Gesundheitspolitik – durch das…
weiter lesen...

Informationsreise „e-Health und Digitale Gesundheitswirtschaft“ in die USA

Das deutsche Gesundheitswesen ist betriebsblind und steckt in der rückwärtsgewandten Entwicklung der letzten Jahre fest. Um die Digitalisierung und Innovationen voran zu bringen braucht es neue Anstöße und Inspiration. Andere Länder machen es vor. Vor diesem Hintergrund hat sich der Bundesverband Internetmedizin vorgenommen eine digitale Informationsreise in die USA auf die Beine zu stellen. Gefragt…
weiter lesen...

Warum es bei der Telemedizin hakt

Vorstandsmitglied Sebastian Vorberg im Interview mit Tagesschau.de Lesen Sie hier
weiter lesen...

Sonderkonditionen für die Future Health and Care Ausstellung auf der XPOMET© Medicinale – exklusiv für Mitglieder des Bundesverband Internetmedizin

Noch bis spätestens 31.05. als Aussteller bei der XPOMET© Medicinale bewerben, um vom 10. – 12.10.2019 Teil des internationalen, generationenübergreifenden und multidisziplinären Tech­nologie, Medizin und Pflege Festival zu werden.   Kreative Explosion und Wissenstransfer sind die Wurzeln des XPOMET Festivals. Die Veranstalter erwarten über 5.000 Gäste aus Europa, China, Indien, Israel und Nordamerika. Erleben Sie…
weiter lesen...

Was bedeutet das Digitale Versorgung Gesetz (DVG) für Gesundheit-Apps?

Sebastian Vorberg, Vorstand BiM e.V. Das Digitale Versorgung Gesetz (DVG) schafft jetzt durch die neuen §§ 33a und 139e SGB V einen klaren Regulierungsrahmen für die Erstattung von digitalen Gesundheitsanwendungen. Dabei handelt es sich nicht um eine Erprobung oder eine neue Form der Innovationsförderung. Gesetzlich Krankenversicherte haben mit Inkrafttreten des Gesetzes einen ausdrücklichen Anspruch auf…
weiter lesen...

Zertifizierte Präventions-Apps in der Erstattung

RA Sebastian Vorberg, Vorstandssprecher BiM Zertifizierungen für Medizinprodukte sowie die regulativen Möglichkeiten, in die gesetzliche Erstattung zu gelangen, sind in vielen Feldern der digitalen Medizin eine große Hürde. Dies gilt jedoch nicht bei Produkten, die auf Präventionskurse ausgerichtet werden können. Mittlerweile stellt die Zentrale Prüfstelle für Prävention (ZPP), welche für beinahe alle gesetzlichen Krankenkassen die…
weiter lesen...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen