Bundesverband Internetmedizin e.V. (BiM)

Mitgliederversammlung am 5. Mai 2022 Berlin

10 years old. Gold balloons number 10th anniversary, happy birthday congratulations. 3d rendering.

10 Jahre BiM!
Wir möchten zurückschauen auf die Arbeit der letzten zehn Jahre unserer Erfolgsgeschichte. Was haben wir erreicht im Kampf der Wegbereitung der digitalen Medizin? Wo stehen wir und wohin wollen wir in den kommenden Jahren?

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir zurückblicken, diskutieren und natürlich feiern. Es erwarten Sie spannende Beiträge aus der Politik und der Wirtschaft. Und natürlich haben auch Sie wieder die Möglichkeit, sich einzubringen und vorzustellen.

Termin: 5. Mai 2022

Location: ALICE Rooftop & Garden

Über den Dächern Berlins begrüßen wir Sie im Alice Rooftop & Garden in einer ganz besonderen Location. Hier ist der Blick frei und der Raum grenzenlos für neue Ideen und frische Gedanken.

Das Alice Rooftop & Garden befindet sich in der Living Berlin Mall, Kantstraße 17 in Berlin. Sie erreichen es über die Fahrstühle im Eingangsbereich.

Sommer Open Air

Das Programm

Proramm BiM Veranstaltung

Im Mittelpunkt unserer Jubiläumsveranstaltung steht die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Wo stehen wir derzeit und wieviel wird die Digitalisierung in den nächsten Jahren voranschreiten? Dazu möchten wir mit Ihnen diskutieren und Sie einladen, von Ihren Erfahrungen zu berichten. Auch wir möchten Zurückschauen auf die zehn vergangenen Jahre BiM.

Gestalten Sie mit!

Neue Mitglieder präsentieren sich

Auch in diesem Jahr bieten wirunseren Mitgliedern die Möglichkeit, ihre Idee und Arbeit in einem Kurzvortrag vorzustellen.

Speaker

Wir freuen uns, Ihnen schon jetzt Herrn Dr. Philip Häusser als Speaker ankündigen zu dürfen. Herr Häusser ist Physiker, CTO des Medizintechnik-Startups Ablacon und lässt uns an seinem Fachwissen eines forschenden KI-Wissenschaftlers teilhaben.

Haeusser_Philip Portrait_2021_03_CK52004

Diskussion

"Steht die digitale Medizin auf Messers Schneide?Worauf kommt es jetzt an?

DiGA wurden schnell und agil eingeführt, der „Fast Track“ entpuppt sich aber doch als klassisches Behördenverfahren mit statistischen Fallstricken und hohen Anforderungen, die nicht immer transparent gestaltet sind. Die ePA wurde mit viel Kraft und hohen Erwartungen eingeführt, bringt aber noch kaum Nutzen für Patient:innen und Ärzteschaft. Letztere fordern schon Moratorien bei der Umsetzung der Digitalisierung, eine mögliche politische Antwort wäre ein „Praxiszukunftsgesetz“, das Investitionen in digitale Ausstattung der Praxen belohnt. 

Wieviel Schwung wird die Digitalisierung des Gesundheitswesens in den nächsten Jahren haben? Welche Nachbesserungen, zum Beispiel beim DiGA-Fast Track sind nötig? Und wie werden die verschiedenen digitalen Versorgungselemente verknüpft und zu einem echten Mehrwert für Patient:innen und Behandelnde?

Das diskutieren wir mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft.

Unsere Gäste sind unter anderem Dr. Johannes Wimmer, Carsten Oven und Jochen Brüggemann.

JOHANNES WIMMER PORTRAIT 2_pressebild_05
CARSTEN OWEN PRESSEBILD PORTRAIT
avatar_jochen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen