Die BiM-Linktipps der Woche #18

Martin Schleicher, bekannt als ‘der gesundheitswirt‘, sammelt für uns Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Internetmedizin und stellt uns die spannendsten Links zusammen. Jeden zweiten Dienstag frisch im BiM-Blog!

E-Health: Studie sieht milliardenschweres Einsparpotenzial

Das deutsche Gesundheitswesen steht in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen: Trotz des demographischen Wandels sowie steigenden Gesundheitsausgaben muss die hohe Qualität der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung weiterhin gewährleistet werden. Die flächendeckende Einführung von eHealth-Lösungen bietet dabei weitreichende Potentiale, das Gesundheitssystem zukunftsfähig zu gestalten, wie die aktuelle Studie „Effizienzpotentiale durch eHealth“ von PwC Strategy& zeigt. Demnach lässt sich das realisierbare Effizienzpotential auf rund 39 Mrd. Euro beziffern, was ca. 12% der gesamten GKV-Krankheitskosten in 2014 ausmacht. Weiterlesen →

AppCircus: Gewinner-App kontrolliert den Rhythmus des Herzens

Wie sieht euer Geschäftsmodell aus? Wie hebt ihr euch von der Konkurrenz ab? Ist eure App schon CE-zertifiziert? Die Jury des AppCircus bei der conhIT 2017 legte mit ihren Nachfragen zu den Pitches der zehn Finalisten den Finger in die Wunde. Ein belgisches Startup lieferte mit seiner Monitoring-App FibriCheck die besten Antworten. FibriCheck ist eine klinisch validierte Anwendung zur Überwachung des Herzrhythmus. Die App warnt den Patienten vor lebensgefährlichem Vorhofflimmern. Weiterlesen →

Bald kommt die Erstdiagnose via Smartphone

Ärzte in Baden-Württemberg sollen in Zukunft auch per Telefon oder Skype ihre Erstdiagnosen stellen können. Die Ärzteschaft will so verhindern, dass Patienten bei fragwürdigen Callcentern in Indien Rat suchen. Im Sommer 2016 hatte die Landesärztekammer die Berufsordnung geändert, um solche Telemedizin-Modellversuche zu ermöglichen. Weiterlesen →

Erste Ergebnisse des 6. EPatient Survey 2017

Digitale Gesundheit in der Bevölkerung: Immer mehr Menschen nutzen Gesundheits-Apps zu Themen der Prävention, Diagnose und Therapie, brechen aber nach wenigen Wochen ab. Bürger sind vom Big-Data-Nutzen für Forschung überzeugt. Der Arzt wird nicht von der App ersetzt: Die Mehrheit der Patienten bespricht die App-Empfehlungen mit ihrem Arzt. In der Vielfalt der digitalen Gesundheitsanwendungen verbreiten sich derzeit Coaching-Apps und die Online-Zweitmeinung am stärksten. Weiterlesen →

Regierungsberater drängen auf mehr E-Health: Die Digital-Therapie

Ob Telemedizin, besser vernetzte Patientendaten oder Pflegeroboter: Mehr Hightech im Gesundheitswesen wäre ein Segen, sagen 20 hochrangige Experten aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft (Fachforum Digitalisierung und Gesundheit). Und drängen die Regierung zum Handeln. Am 16. Mai überreichen sie der Bundesregierung ihre Ergebnisse mit fünf zentralen Empfehlungen. Weiterlesen →


Geschrieben von am 3. Mai 2017
Kennzeichnung: , , , , , , , , ,

Die BiM-Linktipps der Woche #16

Martin Schleicher, bekannt als ‘der gesundheitswirt‘, sammelt für uns Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Internetmedizin und stellt uns die spannendsten Links zusammen. Jeden zweiten Dienstag frisch im BiM-Blog!

Startupbootcamp startet seinen ersten Digital Health Accelerator in Europa

Startupbootcamp, ein globales Netzwerk von Industrie-spezifischen Startup-Acceleratoren, hat seinen ersten Digital Health Accelerator in Europa geöffnet. Startups weltweit mit Fokus auf ‚behavior change’, ‚diagnostics & genomics’ oder ‚big data & analytics’ können sich für das dreimonatige Intensivprogramm bewerben, das am 7. November 2016 startet. Zehn herausragende Teams erhalten jeweils 15.000 Euro, frei nutzbare Coworking Büroplätze im Rainmaking Loft Berlin sowie exklusiven Zugang zu einem auf die Gesundheitsindustrie spezialisierten Mentoren-Netzwerk. Weiterlesen →

Patienten wollen Zugang zu ihren Gesundheitsdaten

Neun von zehn Bundesbürgern (87 Prozent) wollen direkten Zugang zu ihren persönlichen Gesundheitsdaten haben, die in Arztpraxen, Kliniken oder anderen Gesundheitseinrichtungen anfallen. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Bitkom ergeben. „Die Daten von Patienten liegen jedoch an den unterschiedlichsten Stellen und es ist für die Behandelten nicht immer leicht, überhaupt an sie heranzukommen“, so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Weiterlesen →

conhIT 2016: AppCircus sucht die beste Gesundheits-App

Die zehn Finalisten des internationalen Wettbewerbs für Gesundheits- und Medizin-Apps stehen fest. Der Live-Pitch findet am 20. April 2016 um 14:00 Uhr auf der „mobile health ZONE“-Bühne der conhIT statt. Der Gewinner erhält eine Nominierung für die Mobile Premier Awards, dem weltweit größten App-Showcase auf dem „Mobile World Congress“ in Barcelona. Weiterlesen →

Erste private Krankenversicherung übernimmt Kosten für Tinnitus-Therapie-App „Tinnitracks“

Als erstes privates Krankenversicherungsunternehmen in Deutschland übernimmt AXA künftig die Kosten für die Therapie-App „Tinnitracks“. Krankenvollversicherte Kunden von AXA, die unter Tinnitus leiden, können die digitale Lösung als zusätzliche Behandlungsoption bei Tinnitus nutzen, ohne die Kosten selbst tragen zu müssen. Das Versorgungsangebot ist ab dem 16. Mai 2016 verfügbar. Weiterlesen →

Handelsblatt und Techniker Krankenkasse starten Health-i Initiative

Die neue Initiative besteht aus einem Award, einem Innovationstag mit Startups, Campus Events an deutschen Hochschulen sowie einem Board mit rund 50 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Meinung. Das Ziel ist es, die besten Innovationen und Ideen für ein vernetztes, zukunftsorientiertes Gesundheitswesen aufzuspüren und die zentralen Fragen und Herausforderungen zu diskutieren. Höhepunkt ist die Verleihung des Health-i Awards am 10. November 2016, mit dem Ideen, Projekte und Produkte in den drei Kategorien „Studenten“, „Startups“ und „Unternehmen“ ausgezeichnet werden. Interessenten können sich bis zum 30. Juni 2016 unter www.health-i.de bewerben. Weiterlesen →

Gesundheit ist Teamsache: MyTherapy-App mit neuer Team-Funktion

Medikamente richtig und regelmäßig einzunehmen ist nicht immer einfach – aber ausschlaggebend für den Therapieerfolg. Daher setzen viele auf die Hilfe ihres direkten Umfelds: Eine Studie unter MyTherapy Nutzern hat gezeigt, dass sich jeder Dritte zusätzlich zur App von seiner Familie an die Einnahme seiner Medikamente erinnern lässt. Mit der neuen Team-Funktion der MyTherapy-App wird das jetzt noch einfacher: Der Nutzer kann sich innerhalb der App mit seiner Familie verbinden und seine Medikation mit ihr teilen. Dadurch hat die Familie einen Überblick über die genommenen Medikamente, kann den Nutzer zur regelmäßigen Einnahme motivieren und ihn daran erinnern. Weiterlesen →


Geschrieben von am 19. April 2016
Kennzeichnung: , , , , , , , , , , , , , , ,

BiM-Workshop auf der ConhIT 2015

Die digitale Welt ist im Gesundheitswesen längst zum Abbild der Realität geworden. Der mündige Patienten nutzt selbstverständlich Werkzeuge wie Online-Sprechstunden, Electronic Health Companions und Expertensysteme. Auf der conhIT, die heute bis Freitag in den Messehalle des Berliner ICCs stattfindet, zeigen Sebastian Vorberg und Markus Müschenich gemeinsam mit Nicolas Schulwitz (Patientus), Mario Kunze (HealthNatives) und David Schärf (OneLife) die aktuellen Entwicklungen auf, stellen Innovationen vor und macht deutlich: Die Player, die die Chance, gute Medizin noch besser zu machen, jetzt nicht für sich nutzen, werden zu den Verlierern der Zukunft gehören. Weil der Patient ihnen über kurz oder lang das Vertrauen und die Kompetenz absprechen wird.

 

BiM-Workshop auf der ConhIT

Datum: 15. April 2015

Zeit: 14:00 – 16:00 Uhr

Ort: PR Raum, Halle 1.2

 


Geschrieben von am 14. April 2015
Kennzeichnung: , ,

Bewegung ist Leben, so auch im Gesundheitswesen. BiM`s Workshop auf der ConhIT vom 07.05.2014

Mit hochkarätiger Besetzung haben unsere Referenten den Workshop erfolgreich auf der ConhIT repräsentiert. Herr Dr. Müschenich eröffnete den Workshop mit der Einleitung: „Die Internetmedizin erreicht ein neuer Terminus Technicus unseres Gesundheitswesens und ein neuer Terminus Technicus signalisiert einen Paradigmenwechsel in der Versorgung von Patienten. Schumpeters Vorstellung von der kreativen Zerstörung des Bestehenden ist endlich auch im Gesundheitsmarkt angekommen“.

(mehr …)


Geschrieben von am 22. Mai 2014
Kennzeichnung: , , , , , ,

BiM & EMC Deutschland GmbH auf der ConhIT vom 06. bis 08. Mai 2014

Lernen Sie BiM  kennen und besuchen Sie den Bundesverband Internetmedizin auf der ConhIT (6. – 8. Mai, Berlin) am EMC Stand Nr. D-118 in Halle 2.2. EMC ist Gründungsmitglied von BiM und ein strategischer Partner für stabile IT in der Praxis.

BiM wird einen Workshop am 07.05.2014 im Akademieraum in Halle 2.2. von 13:30 – 15:30 veranstallten. Moderiert wird der Workshop von Herrn Dr. Müschenich (Vorstand BiM). Herr Vorberg (Vorstand BiM), Herr Giebel (Vorstand BiM),  Herr Widera (Caterna Vision GmbH), Herr von Waldenfels (Novego AG) und Herr Lorenz (Goderma GmbH) werden außerdem als Referenten den Workshop mit relevanten Themen  rund um Internetmedizin ergänzen.

weitere Informationen finden Sie unter: http://www.conhit.de/Networking/Networking-Programm/7_Mai/NetworkingDetails.jsp?eventDateId=298826

 Gerne tauschen wir uns vor Ort mit Ihnen aus.


Geschrieben von am 8. April 2014
Kennzeichnung: , , , ,

News zum Start der ConhIT

Mit der ConhIT startet heute in Berlin der größte deutsche Gesundheits-IT Branchentreff. Auch wenn man nicht vor Ort ist, gibt es dank diverser Medien die Möglichkeit, sich über die angebotenen Themen zeitnah zu informieren.

Die Ärzte Zeitung brachte vorab eine Übersicht der Themen, die aus ärztlicher Sicht wichtig werden. Auf der offiziellen Homepage des Veranstalters werden die einzelnen Sessions zum Teil live gestreamt – auch HighTech Wire berichtet mit einem Live-Ticker. Für Pressemeldungen der einzelnen Anbieter über die präsentierten Neuheiten bemüht man am besten eine entsprechende google-Suche.

Der Bundesverband Internetmedizin wünscht alle Ausstellern und Teilnehmern spannende drei Tage und interessante Gespräche.


Geschrieben von am 9. April 2013
Kennzeichnung: , , ,