Der Bundesverband Internetmedizin auf der conhIT 2016

„Der Bundesverband Internetmedizin sieht eine große Euphorie und ebenso große Hoffnungen, die sich mit der neuen digitalen Gesundheitswelt verbinden. Das bestärkt den BiM natürlich in seiner Überzeugung, dass die Internetmedizin nachhaltig die Gesundheitsversorgung verbessern wird. Trotzdem vergisst der BiM nicht die Risiken, die bei der Einführung neuer Technologien immer implizit werden.“

Am Donnerstag, den 21.04.16 von 14:30 bis 16:00 Uhr findet hierzu, auf der conhIT in Berlin, unser BiM-Workshop mit dem Titel: „Wadenwickel war gestern. Das neue Hausmittel einer App? Internetmedizin ist mehr als ein Medizingadget in der Hand technikaffiner Patienten!“ statt.

Moderiert wird der Workshop von Frank Stratmann (Pressesprecher des BiM e.V.).

Newsletter Nr. 1 der ConhIT.

Ticketkonditionen für BiM-Mitglieder:

Gern möchten wir Ihnen anbieten, dass Teilnehmer unseres Workshops (max. 50 Personen) ein kostenfreies Kongressticket (Wert: 170 €) erhalten. Dazu ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, um die Ticketgutscheine zeitnah und direkt übermitteln zu können.

Zusätzlich haben Verbandsmitglieder die Möglichkeit, den vergünstigten Verbändepreis zu nutzen. Sonderpreis für Verbände: Kongress-Tagesticket: 130 €; Kongress-3-Tagesticket (250 € anstatt 340 € Normalpreis).

Darüber hinaus, haben alle Fachbesucher noch bis zum 29. Februar 2016 die Möglichkeit, sich ein kostenfreies Messetickets (Wert: 34 EUR) zu sichern.

Anmeldungen gern an die Geschäftsstelle des Bundesverbandes Internetmedizin

Anmeldefrist ist bis zum 31.03.2016

Kontakt: Miriam Rassow: m.rassow@bundesverbandinternetmedizin.de

 

 


Geschrieben von am 4. Februar 2016
Kennzeichnung: , , ,

BiM auf der ConhIT 15.04.2015 in Berlin

conhIT 2015 stark nachgefragt - Branchenevent für Gesundheits-IT mit aktuellen Kongressthemen und neuer "mobile health ZONE"

Der Bundesverband Internetmedizin sagt es auf der conhIT ganz deutlich: „Wer zu spät kommt, den bestraft der Patient!“  Player, die die Chance, gute Medizin noch besser zu machen, jetzt nicht für sich nutzen, werden zu den Verlierern der Zukunft gehören. Weil der Patient ihnen über kurz oder lang das Vertrauen und die Kompetenz absprechen wird. Die Vorträge im Rahmen des BiM-Workshops (15.4. im PR-Raum, Halle 1.2 , von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr) unterstreichen die These:

Sebastian Vorberg, Vorstandssprecher BiM („Internetmedizin: Ein neuer Markt stellt das Gesundheitswesen auf den Kopf“)

Dr. Markus Müschenich, Vorstand BiM („Internetmedizin: Heute, morgen und nach der Zukunft“)

Nicolas Schulwitz, Geschäftsführung, Patientus GmbH („Die neue Dimension der Arzt-Patientenkommunikation“)

Mario Kunze, Geschäftsführung, Health Natives GmbH („User Empowerment – Wie Patienten online zum Profi für ihre Gesundheit werden“)

und David Schärf, CEO, OneLife Health GmbH („Electronic Health Record war gestern – die Zukunft heißt Electronic Health Companion“)


Geschrieben von am 26. März 2015
Kennzeichnung: , ,