SpOn zum Ärztestreit über Fernbehandlungsverbot

Im Spiegel Online erschien am 12.11.13 ein längerer Artikel zum Thema Für und Wider Tele- und Internetmedizin. Der Autor Streffen Trumpf beschäftigte sich besonders mit der Frage, wie digitale Medizin helfen könnte, die immer deutlicher werdenden Versorgungslücken zu schließen – Auszug:

„Auf dem Land gibt es kein vernünftiges Breitband“, sagt Infratest-Geschäftsführer Robert Wieland. Dabei werde die gesundheitliche Versorgung immer stärker über Computer stattfinden. „Das ist im Gesundheitssystem erforderlich, um das System überhaupt noch finanzieren zu können.“

Den vollständigen Artikel können Sie unter diesem Link lesen.


Geschrieben von am 14. November 2013.
Kennzeichnung: , , , ,

Kommentar schreiben

Kommentar