SpiFa

Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa; www.spifa.de) vertritt als der Dachverband fachärztlicher Berufsverbände die Interessen der fachärztlichen Spitzenmedizin in Deutschland und auf Ebene der Europäischen Union. Hervorgegangen ist der SpiFa aus der „Potsdamer Runde”, die bereits 2005/2006 als informeller Gesprächskreis gegründet wurde. Das Ziel des SpiFa als Facharztverband, der seit dem 01.07.2012 unter diesem Namen arbeitet, ist die Darstellung der übergeordneten Interessen der Fachärzte sowie deren politische Durchsetzung auf Bundes- und auch auf Landesebene. Derzeit sind 18 Berufsverbände im SpiFa organisiert. Er repräsentiert damit weit über 73.000 Fachärzte mit ihren ca. 230.000 Angestellten – die Fachärzte stellen auch einen wichtigen Wirtschafts- und Arbeitsplatzfaktor dar.

Zur Website