MedEcon Telemedizin GmbH

Seit Anfang 2012 befindet sich der Westdeutsche Teleradiologieverbund (vormals: Teleradiologieverbund Ruhr) unter dem Dach der MedEconTelemedizin GmbH im Regelbetrieb. Auf einer herstellerunabhängigen und standardkonformen Plattform (auf Basis DICOM E-MAIL) können die angeschlossen Teilnehmer (über 220 Kliniken und Praxen) komfortabel, schnell und sicher Bilder miteinander austauschen. Dies verbessert die medizinische Versorgung der Patienten und schafft zudem ökonomische Mehrwerte bei den Nutzern.

In vielen Fällen führt die Nutzung der Möglichkeiten im Westdeutschen Teleradiologieverbund zu zeitlichen Einsparungen und zum Teil deutlichen Kostenreduktionen beim Bilddatenversand. Darüber hinaus ist er eine Basis, um neue Kooperationspartner im Verbund zu finden und hierdurch das Feld der eigenen Möglichkeiten zu erweitern.

Der Verbund hat sich in kurzer Zeit im Ruhrgebiet etabliert. Mit dem Übergang in den Regelbetrieb und der Öffnung für weitere Teilnehmer expandiert er nun auch in die angrenzenden Regionen über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen hinaus. Im vergangenen Jahr sind in 2.400 Kooperationen über 120.000 Untersuchungen untereinander ausgetauscht worden.

Parallel dazu wird in verschiedenen Projekten der Westdeutsche Teleradiologieverbund auch inhaltlich weiter vorangetrieben, um die Vernetzung von Akteuren, auch interdisziplinär, zu vereinfachen und zu beschleunigen. Dazu zählen u.a. die Einbindung von Ärztlichen Stellen, die Entwicklung einer Portal-Lösung zur Patient-Arzt-Kommunikation und ein Projekt zum Strahlendosismonitoring.

In regelmäßigen Anwendertreffen werden Prozesse, technische Verbesserungen, Qualitätsaspekte und die Kommunikation im Netzwerk diskutiert und die Weiterentwicklung des größten deutschen Verbundes seiner Art vorangetrieben.

Zur Website