Für ein „Besser(es) heute als Morgen“ – Dienstleister
GWQ ServicePlus AG neues Mitglied im BiM

02.11.2015 – Bundesverband Internetmedizin e.V. begrüßt neues Mitglied

Die GWQ ServicePlus AG ist dem Bundesverband Internetmedizin zum 1. Oktober 2015 als förderndes Mitglied beigetreten. Das Ende 2007 von mittelständischen deutschen Kranken-kassen gegründete Dienstleistungsunternehmen GWQ ServicePlus AG hat frühzeitig die Chancen der Internetmedizin erkannt. Als Entwickler und Anbieter innovativer Versorgungs-angebote besteht ein deutliches Interesse, seine Versicherten frühzeitig in die Wertschöp-fungskette digitaler Vernetzungsstrategien einzubinden.

GWQ ServicePlus AG

Mit der GWQ ServicePlus AG gewinnt der auf integrierte und kooperative Versorgungsszena-rien unter Berücksichtigung von Digitalität und Vernetzung ausgerichtete Verband ein wichti-ges Unternehmen aus dem direkten Umfeld öffentlicher Kostenträger.

Dr. Markus Müschenich wörtlich: „Mit der GWQ als Mitglied erreichen wir mit dem Bundes-verband Internetmedizin eine neue Evolutionsstufe der Akzeptanz im deutschen Gesund-heitswesen.“

„Die Mitgliedschaft ist ein klares Zeichen, eine Organisation zu unterstützen, die dem eklatan-ten Nachholbedarf im Bereich e-Health aktiv begegnet und im Sinne der Versicherten techno-logiegetriebene Versorgungsstrukturen vorantreibt“, betont GWQ-Vorstand Dr. Johannes Thormählen.

Die GWQ ServicePlus AG betreibt für gesetzliche Krankenversicherungen unter anderem Einkaufs- und Versorgungsmanagement. Was heute für Medikamente und Hilfsmittel gilt, wird sich in Zukunft auf Dienste rund um eine vernetzte Versorgung ausdehnen.

Konkret will die GWQ daran mitarbeiten, schon heute mögliche Einsatzfelder von e-Health und Internetmedizin zu definieren und Umsetzungsvorschläge zu machen. Außerdem werde man im Bundesverband Internetmedizin bei der ausstehenden Diskussion zur Gestaltung der gesetzlichen, wirtschaftlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen beratend und kon-struktiv mitwirken.

Schon zum fünfjährigen Bestehen im Jahr 2012 mahnte GWQ-Vorstand Dr. Johannes Thor-mählen an, dass sektorenübergreifende Versorgungsmodelle fehlen.

Presseinformation Förder Mitglied GWQ ServicePlus AG


Pressekontakt Bundesverband Internetmedizin e.V.

Frank Stratmann (Pressesprecher & Community Manager)
c/o Vorberg & Partner – Rechtsanwälte und Steuerberater, Vorsetzten 41, 20459 Hamburg
Tel. (0160) 94736640 | frank@betablogr.de

Über die GWQ

Die GWQ ServicePlus AG unterstützt Krankenkassen bei der Verbesserung von Wirtschaftlichkeit und Qualität ihres Leistungsangebots. Als von innovativen Krankenkassen gegründetes Unternehmen ent-wickelt sie neue Versorgungsangebote und bündelt Kasseninteressen, um Leistungen besonders wirtschaftlich einzukaufen. Nach dem Prinzip „Von Kassen – für Kassen“ werden gemeinsam mit Ex-perten von Krankenkassen bedarfsgerechte Lösungen entwickelt, die allen Krankenkassen zur Verfü-gung stehen.

Keimzelle und Schwerpunkt des GWQ-Geschäfts ist das Arzneimittelmanagement, auf dem Feld der Rabattverträge ist die GWQ heute einer der wichtigsten und größten Akteure. Daneben bietet die GWQ Selektivverträge für verschiedene Versorgungsaufgaben an – von Prävention über die Akutbehand-lung bis zu Reha und Pflege – beispielsweise Programme zur ambulanten Versorgung psychischer Erkrankungen, der Schmerztherapie oder zur Palliativversorgung. Die GWQ ist führend bei Analyse und Nutzung von Versorgungsdaten, die sie zur Projektion und Evaluation der Ergebnisse von Ver-sorgungsverläufen nutzt.


Geschrieben von am 2. November 2015.
Kennzeichnung: , , , ,

Kommentar schreiben

Kommentar