Digitale Patientenservices von Pharmaunternehmen sind nicht patientenorientiert

Zusammen mit Digitalagentur D+S 360° media world hat der BiM eine umfangreiche Analyse zum Thema digitale Patientenprogramme von Pharmaunternehmen erstellt. Die vorliegende Analyse überprüft und be­wertet existierende digitale Patientenservices von Phar­maunternehmen. Neben dem aktuellen Status quo geht die Studie auch auf Erfolgsfaktoren, Best Practices und Perspektiven digitaler Patientenprogramme ein. Differenzierende Erfolgsfaktoren wie digitale Adhärenz, Selbstwirksamkeit und vernetzte Versorgung werden inhaltlich beleuchtet und bewertet.

Hier geht es zur Pressemitteilung.


Geschrieben von am 11. Oktober 2017.


Kommentar schreiben

Kommentar