Barmer GEK will mit Beitritt zum Fachverband BiM Qualitätsstandards in der Internetmedizin voranbringen

Der rasant wachsende Markt der Internetmedizin, der von der Telemedizin bis zur Gesundheits-App reicht, braucht nach Ansicht der Barmer GEK klare Spielregeln und Qualitätsstandards. Diese will die Krankenkasse im Sinne ihrer Versicherten maßgeblich mitgestalten. Sie ist deshalb dem Bundesverband Internetmedizin (BiM) beigetreten, der eben jenes Ziel verfolgt.

Sehen Sie unter folgendem Link die gesamte Pressemitteilung des Barmer-GEK: https://presse.barmer-gek.de/Internetmedizin

Kontakt

Bundesverband Internetmedizin e.V.
Frank Stratmann, Pressesprecher & Community Manager
Telefon: 0160 94736640
Mail: frank@betablogr.de

Barmer GEK
Athanasios Drougias, Unternehmenssprecher
Telefon 0800 332060 991421, Mobil 0170 76 14 752
Mail athanasios.drougias@barmer-gek.de

Presseabteilung der Barmer GEK

Athanasios Drougias (Leitung), Telefon 0800 33 20 60 99-1421
Sunna Gieseke, Telefon 0800 33 20 60 44-3020
E-Mail: presse@barmer-gek.de


Geschrieben von am 13. April 2016.


Kommentar schreiben

Kommentar